wohin mit den Vorräten
Vorrat

Wohin mit den Vorräten?

Wenn man sich entschließt Vorräte anzulegen, stellt sich schon sehr bald die Frage: wohin mit den vielen Lebensmitteln?
Nicht jeder hat heutzutage das Glück einen Vorratsraum zu besitzen, wo die Vorräte entsprechend untergebracht werden können. Leider ist es auch so, dass Vorratsräume heute häufig gar nicht mehr in Bauplänen berücksichtigt werden. Im besten Fall hat man gerade einen kleinen Abstellraum, der aber schon bald zu klein wird.

So ist man gezwungen, die Vorräte in den Küchenkästen unterzubringen, die aber auch nur begrenzten Stauraum bieten können. Diesen Stauraum gilt es auf bestmögliche Art und Weise auszunützen, was manchmal zu Tetris in 3D ausarten kann. Die Folge von den vollgestopften Kästen sind häufig abgelaufene Produkte, die man einfach übersehen hat.

In solchen Fällen sind Kästen mit Auszügen wahre Platzwunder! Man kann den Auszug nahezu vollständig herausziehen und hat so wunderbar den Überblick über die bevorrateten Dinge, auch über jene, die ganz hinten im Auszug untergebracht sind.

Wer keine Auszüge in der Küche hat, kann sich behelfen, indem man Boxen oder kleine Kisten verwendet, in denen man die Vorräte ideal sortieren kann. Diese Boxen oder Kisten sind schnell aus dem Fach genommen, wenn notwendig, und so kann man die weiter hinten gelagerten Vorräte einfach erreichen.

Zur Not kann man einzelne Vorräte auch in Kästen und Schränken in anderen Räumen unterbringen. Wie heißt es doch so schön: Platz ist in der kleinsten Hütte! – Und es müssen ja nicht Unmengen an Lebensmitteln eingelagert werden, wenn der Platz ohnehin schon knapp ist.

Der Vorratsraum

Wer einen Vorratsraum sein Eigen nennt, kann sich glücklich schätzen. Im Idealfall liegt dieser auch noch neben der Küche, so dass die Wege bei der Küchenarbeit möglichst kurz sind.
Perfekt mit Regalen und vielen Regalfächern ausgestattet, macht es die Vorratshaltung einfach und super übersichtlich. Dabei beachte bitte, dass die Regale für teilweise schwere Lasten ausgelegt sind! Nichts ist ärgerlicher, als ein Regal, das unter der schweren Last der Konservendosen und Einmachgläser zusammenbricht!

Kleiner Vorratsraum
Kleiner Vorratsraum

Der Vorräte müssen natürlich entsprechend gelagert werden, d.h. sie sollten trocken und vor übermäßigem Lichteinfall geschützt aufbewahrt werden. Auch sollten sich nicht in unmittelbarer Nähe von Wärmequellen, wie etwa Heizkörpern, untergebracht werden. Starke Temperaturschwankungen mögen die Lebensmittel ebenfalls nicht.

Ich habe das Glück einen kleinen Vorratsraum zu haben, allerdings nicht neben meiner Küche. Ich muss also immer quer durch’s halbe Haus laufen, um etwas aus dem Vorratsraum zu holen. Neben diesem Raum habe ich außerdem im Keller einen Raum, wo ich die selbstgemachten Sachen aufbewahre, weil die im kleinen Raum keinen Platz hätten.

Vorratsregal
Vorratsregal

Leider ist mein Keller zu warm für Kartoffeln, Karotten und anderes Wurzelgemüse, sodass ich diese dort nicht lagern kann. Alternativen wären eine frostfreie Garage, oder eine Erdmiete. Beides habe ich noch nicht …

Platznot macht erfinderisch und wenn du Anregungen oder Ideen für die Unterbringung deiner Vorräte suchst, dann schau mal auf mein Pinterest-Board „Organized: Vorratskammer“ oder auf „Organized: Küche“. Da habe ich schon einige Ideen zusammengetragen. Vielleicht ist da etwas für dich dabei?

Wo hast du deine Vorräte untergebracht?

Liebe Grüße
Doris

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: