Aussaat Garten Jahresplanung

Planen, planen, planen …

Ich geb es offen und ehrlich zu: das, was ich am Beginn eines neuen Jahres am meisten liebe, ist die Planung. Ein neuer, noch leerer Buchkalender und ein noch jungfräuliches Notizbuch betteln geradezu darum, mit Daten und Notizen gefüllt zu werden. Und so beginnt das neue Jahr mit Jahresbudgetplanung, Arbeitsplanung, Planung von verschiedenen Festivitäten während des Jahres, Haushaltsplanung, Essensplanung, und vor allem: Garten- und Anbauplanung.

Schon seit Tagen blättere ich mich deshalb durch Samenkataloge, düse durchs Netz von einer Hompage zur anderen, um mir Ideen und Ratschläge zu suchen, welche Obst- und Gemüsesorten wohl dieses Jahr in meinem Garten einziehen sollen.

Außerdem muss ich mir auch langsam überlegen, welche Paprikasorten ich dieses Jahr haben möchte, denn in der Regel beginne ich bereits Mitte bis Ende Jänner mit der Anzucht dieser langsam wachsenden Gemüsepflanzen. Wobei: die Sorten werden höchstwahrscheinlich die selben sein, die ich auch in 2016 hatte, mit einem Unterschied, dass ich die „Neusiedler Ideal“, den grünen Blockpaprika, nicht mehr anbauen werde. Im Unterschied zu den anderen Paprikas brachte dieser nämlich extrem dünnfleischige und recht kleine Paprikas hervor, davon waren wir alle nicht sonderlich begeistert.

Sortenauswahl planen

Die Sorten, die auch 2017 wieder in meinem Gemüsegarten stehen werden, sind:

Paprikasamen
  • „Yolo Wonder“ – super großer und dickfleischiger Paprika, grün, nach rot abreifend, hat waaaaahnsinnig viel getragen und war super gut
  • „Austrocapi“ – langer Spitzpaprika, mild-süß, grün, nach rot abreifend, geschmacklich super und ein wahrer Massenträger
  • „Feher“ – gelber Spitzpaprika, toller Gemüsepaprika, reich tragend
  • „Milder Spiral“ – milder, sehr langer Pfefferoni, reich tragend, davon konnte ich erstmals eigene Pfefferoni einlegen – lecker!
  • „De Cayenne“ – scharfer Pfefferoni, grün, nach rot abreifend. sehr ertragreich, Schärfegrad: 6-7

Außerdem werde ich auch wieder Chilis anbauen, allerdings hab ich mich da in der Sortenauswahl noch nicht fest gelegt.

Ich kann’s gar nicht mehr erwarten, endlich wieder meine Anzucht-Gewächshäuschen, Samenpackerl und Anzuchterde hervorzuholen! Ich leide bereits unter Garten-Entzug!

Geht’s dir ähnlich? Wann fängst du mit der Anzucht an?

Ungeduldige Grüße
Doris

 

2 Kommentare

  1. Ich fange mit der Aussaat auf dem Fensterbrett erst frühestens Mitte oder Ende Februar an. Ich habe kein Gewächshaus und muss dann im Mai gleich ins Beet pflanzen. Meine Lieblings-Chilisorte ist Joe’s Long. hab ich voriges Jahr mal fotografiert und im Blog gezeigt. Unglaublich lange rote Chilis. Lecker und sehr dekorativ! Gute Erträge in diesem Jahr wünscht Annette

    1. Danke für deinen Tipp, liebe Annette, die muss ich mir gleich genauer ansehen. Ich bin immer auf der Suche nach neuen, interessanten Sorten! Ich wünsch dir ebenfalls ein erfolgreiches Gartenjahr! Möge alles wachsen und gedeihen (außer Beikräuter, die dürfen sich etwas zurückhalten … 😉 )!
      Liebe Grüße
      Doris

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: