Putzen Selbermachen Uncategorized

Geschirrspülmittel – selbstgemacht!

Endlich war es soweit! Ich habe ja schon fast sehnsüchtig darauf gewartet, dass mein gekauftes Geschirrspülmittel aufgebraucht war!
Endlich hatte ich die Gelegenheit, mein Geschirrspülmittel selbst herzustellen.

Ich hatte ja schon vor längerer Zeit verschiedene Rezepte für Spülmittel zusammen gesucht und wollte mich daran versuchen. Das Rezept, für welches ich mich letztlich entschieden habe, stammt von der Seite smarticular.net, einer wahren Fundgrube für Selbermacher!

Diese Rezept ist echt einfach und man braucht nur wenige Zutaten, die man vielleicht ohnehin im Haus hat: Kernseife, Natron und eventuell etwas ätherisches Öl.
Zutaten für selbstgemachtes Geschirrspülmittel

Für die Zubereitung habe ich zunächst 1/2 Liter Wasser aufgekocht, darin ca. 15 g geriebene Kernseife eingerührt und aufgelöst und das Ganze abkühlen lassen.
Danach in die abgekühlte Seifenlauge 3-4 TL Natron und 10-20 Tropfen ätherisches Öl untergerührt, in eine leere Flasche gefüllt – und fertig!
Ohne Abkühlphase hat das ganze Prozedere vielleicht 15 Minuten gedauert, also ist nicht wirklich ein großer Zeitaufwand nötig.

Ich habe bei der Herstellung weniger ätherisches Öl verwendet, als angegeben war, weil ich als Kernseife „Hirsch Zitronella“ verwendet habe, die ohnehin schon einen zarten zitronigen Duft mitbringt.

Geschirrspülmittel fertig

Ich habe das Spülmittel in die leere Spülmittelflasche gefüllt und bin gespannt, wie gut oder schlecht es sich verwenden lässt. Ich werde mit Sicherheit darüber berichten!

Liebe Grüße,
Doris

7 Kommentare

  1. Wäscht Du mit Handschuhen ab? Ansonsten bin ich vor allem in Hinblick auf die Hautverträglichkeit auf Erfahrungen gespannt, meine Hände sehen durch Haus- und Gartenarbeit sicher 20 Jahre älter aus als der restliche Körper und sind so trocken, dass die Wäsche beim Zusammenlegen daran heften bleibt wie bei einem Klettverschluss. 🙂
    Liebe Grüße

    1. Nein, ich wasche nicht mit Handschuhen ab. Ich denke aber, dass dieses Geschirrspülmittel gut hautverträglich ist, denn die Hirsch Zitronella, die Seife, die ich hier verwendet habe, trägt die Aufschrift „milde Hand- und Körperseife“. Ich werde es jetzt mal eine Zeit lang ausprobieren und dann gerne über meine persönlichen Erfahrungen damit berichten! 🙂
      Liebe Grüße, Doris

  2. Hört sich ja eigentlich prima an, aber ich musste leider feststellen, daß mittlerweile sogar in der Kernseife Palmöl verarbeitet wird und dieses Verbrechen kann und will ich nicht unterstützen 🙁

    1. Hallo Alice,
      danke für Deinen Hinweis auf Palmöl! Ich hab mir die Zusammensetzung der Hirsch Zitronella angesehen und tatsächlich „Sodium Palm Kernelate“ als Inhaltsstoff gefunden! 🙁
      Da muss ich mir wohl einen Ersatz für die Kernseife suchen, denn eigentlich will ich auch weg von Produkten, in denen Palmöl verarbeitet wird.
      Kennst du eine Seife, die ich dafür verwenden könnte?
      Liebe Grüße, Doris

  3. Kann es sein, dass ich Dich mit den Putzmitteln angesteckt habe? 😀
    Kernseife ohne zumindest Kokosöl habe ich auch nicht gefunden. Eventuell noch Kernseife auf Olivenöl-Basis. Aber die sind dann auch entsprechend teurer.
    Lieben Gruß Gabi

    1. Hallo Gabi! Schön, dass Du bei mir reinschaust! Naja, angesteckt vielleicht nicht direkt, ich hab es schon seit Wochen auf meiner „Want-to-do“-Liste stehen! 😉 Aber ich habe in den vergangenen Tagen und Wochen vermehrt darüber gelesen, und jetzt war es halt so weit … 🙂
      Ich habe jetzt ein Rezept entdeckt um Kernseife selbst zu machen, muss mir das nochmals genau anschauen, vielleicht starte ich einen Versuch! Dann könnte ich meine eigene Kernseife ohne Palmöl herstellen und damit meine Putzmittel zaubern!
      Liebe Grüße,
      Doris

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: