Erste Aussaaten
Aussaat Gemüsegarten

Gartensaison 2016 eröffnet!

Gestern habe ich voll motiviert und voller Vorfreude auf das bevorstehende Gartenjahr meine Gartensaison 2016 eröffnet. Fast feierlich und mit viel Andacht habe ich die ersten Samen in der Erde versenkt. Die allerersten, die in die Erde durften, waren die Chilis und die diversen Paprikasorten, da diese ja erfahrungsgemäß in der Entwicklung immer etwas länger brauchen.

Also habe ich die Zimmergewächshäuser aus dem Keller geholt und den Sack Anzuchterde in die Küche getragen. Dort habe ich meine behelfsmäßige Anzuchtstation eingerichtet. Nachdem ich noch die ausgewählten Samenpäckchen zurecht gelegt hatte, ging es los.
Der Reihe nach habe ich die Anzuchttassen mit Erde gefüllt und die Samen darin verteilt. Alles noch brav beschriftet, damit ich am Ende auch weiß, welche Pflänzchen die Habaneros, und welche die Spitzpaprikas waren! 😉

Gut angegossen und verschlossen, stehen die 3 Anzuchtboxen nun auf dem Fensterbrett meines Arbeitszimmers. Dort ist durch den darunterliegenden Heizkörper mollig warm ist und somit ein idealer Platz. Wie ich mich kenne, muss ich jetzt wohl jeden Tag nachschauen gehen, ob denn schon was zu sehen ist. Dabei weiß ich ja, dass sich gerade Paprikapflänzchen ganz schön Zeit lassen können, bis ihre zarten grünen Spitzen durch die Erde zu erkennen sind. 🙂 Gärtnerische Ungeduld!

Paprika, Chili und noch viel mehr

Neben den Paprikas und Chilis habe ich außerdem schon Melanzani, die ersten Kohlrabi, weiß und blau, Knollen- und Stangensellerie sowie Pflücksalat angebaut. Letzteren möchte ich versuchen, indoor auf meinem Küchenfenster weiter zu ziehen, mal schauen, ob das funktioniert …

Alles in allem warte ich nun auf:

je 8x von:

  • Chili Habanero Tropical Red
  • Pfefferoni De Cayenne
  • Paprika Yolo Wonder
  • gelber Gemüsepaprika Feher
  • Paprika Neusiedler Ideal
  • Spitzpaprika Austrocapi
  • Chili I (geschenkte Sorte)
  • Chili II (geschenkte Sorte)
  • scharfe rote Pfefferoni (geschenkte Sorte)
  • Tomatenpaprika (aus Ungarn)
  • grüne lange Spitzpaprika (aus Ungarn)

je 8x von

  • Melanzani Violetta lunga 3
  • Stangensellerie Géant doré amélioré
  • Knollensellerie Wiener Riesen
  • Kohlrabi Delikatess blauer
  • Kohlrabi Delikatess weißer

außedem noch:

  • 2x Schnittlauch
  • 4x Basilikum
  • 2x Pflücksalat Amerikanischer brauner

 

Paprika Anzucht
Paprika Anzucht

Ja, das ist eine ganze Menge! Aber gewöhnlich kommt ja lang nicht alles, was man angebaut hat, deshalb säe ich gerne „Reserve“ an! Und wenn’s doch kommt?
Tja, dann hab ich eben gaaaaaaanz viele Paprikapflanzen und brauche ein zweites Anzuchtregal (Schaaatz?!?!) oder ich habe vieles zum Herschenken und Tauschen! 🙂

Als nächstes sind dann die Tomaten, weitere Kohlgewächse und ein paar Blümchen dran, aber erst im Februar. Ich gehe erst mal für ein paar Tage ins Krankenhaus und trenne mich von meiner bösen Galle! Danach geht’s mit voller Motivation gartenmäßig weiter! Hab ich schon erwähnt, dass ich mich auf die Gartensaison 2016 freue?

Liebe Grüße,
Doris

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: