Allgemein Finanzen Jahresplanung Uncategorized

Finanzplanung – Jahresbudget

Finanzplanung2016

Etwas, das mir persönlich ganz wichtig ist und deshalb immer zu Beginn des neuen Jahres erledigt wird, ist meine persönliche Finanzplanung und die Erstellung meines Jahresbudgets.
Das klingt jetzt alles sehr hochtrabend und übertrieben, doch ist es während der nächsten 12 Monate wichtig zu wissen, wie es finanziell ausschaut. Genau genommen ist ein privater Haushalt ja nicht viel anders als ein Unternehmen: es gibt Einnahmen, es gibt Ausgaben, es gibt Investitionen und Abschreibungen. Und so wie man in seinem Unternehmen wissen sollte, wie die finanzielle Lage ist, so sollte es auch im privaten Bereich sein.

Vor wenigen Jahren war diese Finanzplanung für mich sogar überlebenswichtig, da ich durch familiäre Veränderungen plötzlich mit 2 Teenagern völlig auf mich allein gestellt war und als Teilzeitkraft ein nur geringes Einkommen hatte, was den Alltag ziemlich erschwerte. Durch massive Umstrukturierungen auf finanzieller Seite, gewissenhaftes Haushalten und einen Sprung in die Selbständigkeit hab ich es innerhalb von 3 Jahren geschafft, finanziell unabhängig zu sein und nicht mehr jeden Cent dreimal umdrehen zu müssen.

Deshalb ist das vergangene Wochenende wieder voll und ganz der Jahresplanung gewidmet worden: mit den Kontoauszügen der vergangenen Monate, dem Jahresbudget aus 2015, meinem Taschenrechner, einem Notizblock und natürlich meinem Laptop, auf dem ich mein Haushaltsbuch führe.
Alle planmäßigen Ausgaben mit den jeweiligen Fälligkeitsdaten wurden aufgeführt, ebenso die zu erwartenden Einnahmen – was sich bei meiner Selbständigkeit nicht ganz einfach gestaltet, da die Einnahmen unregelmäßig sind-, und alle Daten in meiner selbstgebastelten Exceltabelle eingetragen.

Außerdem mache ich für jedes einzelne Monat eine gesonderte Aufstellung mit Einnahmen und Ausgaben, sodass ich das jeweils aktuelle Monat gut und übersichtlich im Blick habe.

Diese Tabellen werden ausgedruckt und kommen in mein „Home Journal“, wo ich sie ständig zur Hand habe und nicht erst den Computer aufdrehen muss, um etwas nachzuschauen. Jedes Monat kontrolliere ich die Tabellen und mache Korrekturen, wenn unerwartet Änderungen eintreten.
Dadurch bin ich immer auf dem Laufenden und weiß, was (finanzielle) Sache ist!

Wie machst du das? Hast du den finanziellen Überblick? Bist du da organisiert?

Liebe Grüße,
Doris

8 Kommentare

    1. Professionelle Exceltabellen sind super! Leider halt meist auch mit Kosten verbunden. Ich hab es auch schon mit diversen „Haushaltsbüchern“ für PC und online versucht, bin jedoch immer wieder zu meiner selbst gebastelten Excel-Tabelle zurückgekehrt. Ich bin – wie es scheint – doch ein Gewohnheitsmensch … 😉
      Schön, dass du herein geschaut hast! 🙂

      1. Du bist doch selbständig und hinter meiner Tabelle steckt noch mehr.
        Klick doch auf meinen Link bei Geld und
        Informier Dich.
        Mit was hast Du dich selbständig gemacht?
        LG aus der Eifel

  1. Ich bewundere es, wenn man so strukturiert vorgeht. Zwar habe ich neulich auch Listen gemacht mit monatlichen und jährlichen Ausgaben und so festgestellt, was wir eigentlich monatlich ausgeben dürften (und wenn man noch unsere ganzen Baustellen berücksichtigt, wäre es an sich noch weniger), aber richtig übersichtlich ist das nicht und ich kann auch nicht behaupten,mich bislang daran gehalten zu haben. Insofern bin ich froh, deinen Artikel gefunden zu haben, das ist mal wieder ein Stupser zur Erinnerung.
    LG Oli

  2. Seit Anfang des Jahres bin ich arbeislos und seitdem schreibe ich alle Ausgaben auf . Könnte besser sein , aber besonders gut kenne ich mich nicht aus mit PC .
    Womit kann man sich Selbstständig machen ? Bin schon 61 Jahre .

    1. Hallo Doris,
      schön, dass Du bei mir vorbei schaust!
      Das Aufschreiben aller Ausgaben ist ein sehr guter Schritt, um eine Übersicht über die eigenen Finanzen zu bekommen und um die Sparten ausfindig zu machen, wo es noch Einsparpontentiale gibt.
      Wenn Du Dich mit dem Gedanken des Selbständigmachens trägst, kann ich Dir diesbezüglich nicht wirklich helfen. Ich kann Dir nichts nennen, womit Du Dich selbständig machen kannst, denn das kommt immer auf einen selbst an: Wofür interessiert man sich? Was kann man besonders gut? Thinking out of the box und offen sein für Außergewöhnliches schafft oftmals Möglichkeiten, an die man vorher nie gedacht hat! Dabei spielt das Alter keine Rolle, Erfahrung und Interesse zählen viel mehr!
      Ich drücke Dir die Daumen, dass Du etwas findest, das dir Spaß macht und mit dem Du Deinen Lebensunterhalt verdienen kannst!
      Ganz liebe Grüße,
      Doris

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: