Allerheiligenstriezel
Backen Rezept Selbermachen

Bin wieder da – und hab dir einen Allerheiligenstriezel mitgebracht!

Nachdem es hier lange Zeit recht still war, melde ich mich wieder zurück und hab dir gleich etwas mitgebracht, denn was wäre Allerheiligen ohne Allerheiligenstriezel!

Striezel gibt es bei uns des Öfteren, mal mit oder ohne Rosinen, mit oder ohne Zucker bestreut. Wir lieben ihn zum Frühstück, zur Jause und natürlich auch mal ein Stück zwischendurch. Mit Butter, Honig, selbstgemachter Marmelade oder einfach so, ohne irgendwas drauf.

Wunderbar duftend liegen die frisch gebackenen Striezel auf dem Backblech und warten darauf, angeschnitten zu werden! Mmmmmmm!

Möchtest du ihn nachbacken? Ich lasse dir das Rezept da:

 

Zutaten:

600 g Mehl
1 Packerl Trockengerm
4 Dotter
1 ganzes Ei
150 g Butter
1 Prise Salz
2 cl Rum
abgeriebene Zitronenschale
Vanilleschote oder Vanillearoma

Zutaten Allerheiligenstriezel
Zutaten Allerheiligenstriezel

 

Zubereitung:

Alle Zutaten außer Milch und Butter in eine Schüssel geben, lauwarme Milch und die zerlassene Butter zugeben und gut verrühren. Teig an einem warmen Ort gehen lassen, wenn er das doppelte Volumen hat, kurz abschlagen, nochmals gehen lassen.

Teig Allerheiligenstriezel
Teig Allerheiligenstriezel

 

Danach den Teig in zwei etwa gleich große Teile teilen, diese nochmals in vier oder sechs gleiche Teile teilen und Teigstränge formen. Aus den Strängen zwei Striezel flechten, diese auf ein Backblech setzen und etwas gehen lassen.

Allerheiligenstriezel flechten
Allerheiligenstriezel flechten
geflochtener Allerheiligenstriezel
geflochtener Allerheiligenstriezel

 

 

Danach mit Ei bestreichen und mit Hagelzucker oder gehobelten Mandeln bestreuen.

Mit Hagelzucker bestreuter Allerheiligenstriezel
Mit Hagelzucker bestreuter Allerheiligenstriezel

 

Bei ca. 170°C etwa 35-40 Minuten backen.
Danach auskühlen lassen, aufschneiden und genießen!

Gutes Gelingen!

Liebe Grüße,
Doris

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: